Wunderfrage

Sie streben eine Veränderung Ihrer beruflichen oder privaten Situation an?

Starten Sie jetzt und heute!
Ausgangspunkt der Wunderfrage ist immer ein Problem, für welches Sie noch keinen Lösungsansatz haben. Angenommen, Ihr Problem wäre morgen nach dem Erwachen wie durch ein Wunder gelöst.

  • Was genau ist das Wunder und woran würden Sie merken, dass das Wunder geschehen ist?
  • Was genau wäre anders?
  • Wie fühlt es sich an? Welche Gedanken haben Sie?
  • Wie würden Sie sich anders verhalten?
  • Wer in Ihrer Umwelt würde bemerken, dass das Wunder geschehen ist?
  • Wann war es schon mal ähnlich – wie jetzt nach dem Wunder?
  • Was können Sie tun, um ein Teil dieses Wunders schon jetzt geschehen zu lassen?

Notieren sie sich Ihre Einfälle, die im Zusammenhang mit der Wunderfrage stehen.

Beschäftigen Sie sich damit.

Welche Gedanken können Sie jetzt schon umsetzten, um eine Veränderung voranzubringen?

Erzählen Sie mir davon.
Ihre Sandra Kutzli

Comment 1

  1. Petra E. Klingelhöfer
    14. Mai 2017

    Sehr geehrte Frau Kurzli,

    haben Sie vielen Dank für Ihre vorbereitenden Informationen auf der Webseite. Ich habe die Fragen gelesen und dazu zwei Anmerkungen: vielleicht finden Sie diese Hinweise auch hilfreich und wertvoll?

    Die folgenden Formulierungen wären wohl geeignet, einen Führungsstil weg vom autoritären und hin zum demokratischen Miteinanders in Augenhöhe mit dem Coachee zu zeigen:

    „Wie wäre es, wenn Sie sich schon heute damit beschäftigen würden?“

    „Welche Gedanken können Sie schon heute umsetzen, um eine zukünftige Veränderung zu bewirken?“

    Herzliche Grüße aus Frankfurt Praunheim,

    Petra E. Klingelhöfer

Write a comment