mädchennamen selten alt

Der hübsche Vorname bedeutet „Wahre Lebendigkeit“, „Die Wahre“ sowie „Die Lebhafte“ und begeistert nicht nur hierzulande, sondern auch in Italien sowie Spanien. Auch für Liebhaber von Südländern eine Überlegung wert denn sowohl auf Sardinien, als auch in Spanien gibt es Orte mit dem gleichen Namen. Und es ist definitiv an der Zeit, diesen einzigartigen und schönen Mädchennamen hierzulande wieder aufleben zu lassen und sozusagen für eine namentliche Wiedergeburt zu sorgen. Dieser steht unter anderem für „Die Barmherzigkeit Gottes“. Mit einem alten Vornamen können Tradition und Moderne miteinander vereint und ein spannender Spagat zwischen Vergangenheit und Zukunft geschaffen werden. Cosima: Italienischer Vorname mit griechischem Ursprung. Ursula: Hat die niedliche Bedeutung „Kleine Bärin“ und war in den 50er Jahren einer der meist vergebenen Mädchennamen Deutschlands. Denn Nika ist sozusagen ein Unisex-Name. Lorena: Hat die schöne Bedeutung „Die mit Lorbeeren beschmückte Schönheit“. Maiga: Skandinavischer Vorname, der gerne in baltischen Ländern verwendet wird, mit der Bedeutung „Die Sanfte“. Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Wir helfen Müttern und Vätern dabei, glückliche und gesunde Kinder zu erziehen. Jahrhunderts der Fall war. Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Warum nicht auch in das Kinderzimmer eurer kleinen Maus? Ein durchaus schöner Mädchenname, bei dem garantiert keine Verwechslungsgefahr mit anderen Töchtern besteht. Auch die Bedeutung kann sich mit „Die Edle“, „Die Vornehme“ und „Von edlem Wesen“ durchaus hören lassen. Dieser bedeutet nämlich „Die Liebreizende und Zärtliche“. Viel Spaß beim Durchstöbern von 70 alten und schönen Mädchennamen sowie deren Bedeutung und Herkunft: Olga: Haben es euch nordische Vornamen angetan? Nach wie vor ein leuchtender Stern am Vornamenhimmel! Madita: Bekannt geworden ist der Name durch die deutsche Übersetzung des Romans Madita, der schwedischen Kinder- und Jugendbuchautorin Astrid Lindgren. Denn Susanne bedeutet „Die weiße Lilie“ sowie „Lotusblume“. Marlena bedeutet „Die Meeresperle“ oder auch „Die Sonnige“. Hilde hat durchaus das Potenzial, ihrer Namensbedeutung alle Ehre zu machen und sich in die Liste der beliebtesten Mädchennamen zurück zu kämpfen, wie es schon Anfang des 20. Dabei kann Sandra von dem italienischen Vornamen Alessandra oder dem griechischen Vornamen Kassandra abgeleitet werden. Martha ist zudem die Schutzheilige der Hausfrauen sowie Kellnerinnen und soll diesen zu mehr Trinkgeld verhelfen. Dabei hat Vera viele unterschiedliche Bedeutungen. Alberta ist auch ein wunderschöner Mädchenname für eure Tochter. Gabriela: Die weibliche Form des hebräischen Jungenamens Gabriel bedeutet unter anderem „Frau Gottes“, „Heldin Gottes“ sowie „Gott ist mein Held“. Dabei wurde der althochdeutsche Name, der wahrscheinlich auch altpersische Wurzeln hat, aus dem Französischen übernommen. Der Mädchenname mit den schönen Bedeutungen „Die Heilende“ sowie „Die Glückliche und die Gesunde“ ist erst seit Anfang des 20. Roberta hat die Bedeutungen „Strahlender Ruhm“, „Die Glänzende“ sowie „Die Strahlende“. Denn bei der Wahl der Vornamen ist es in etwa so, wie in der Modewelt. Übersetzt bedeutet der griechische Name „Das Geschenk“. Babette: Bei diesem anmutigen Mädchennamen, der lateinische Wurzeln hat, handelt es sich um die französische Verniedlichungsform von Barbara. Zeit, den vornehmen Mädchennamen wieder aufleben zu lassen. Dieser Name zaubert wohl jeden Eltern ein strahlendes Lächeln ins Gesicht. Mayra: Wurde von dem englischen Dichter Fulke Greville ins Leben gerufen. In Frankreich sowie in den Niederlanden ist Aletta die Kurzform von Adelheid und heißt so viel wie „Von edler Gestalt“. Wir wünschen viel Spaß beim Stöbern und hoffentlich auch beim Finden eines bezaubernden Mädchennamens! Ottilie hat sich aus dem althochdeutschen Namen Odila entwickelt und bedeutet „Ererbter Besitz“ und „Reichtum“. Emmi: Der germanische Vorname ist eine Abwandlung von Irmgard, Imme, Emilia und natürlich von Emma, dem in Deutschland derzeit beliebtesten Mädchennamen. Erforderliche Felder sind mit * markiert. Dann ist der zauberhafte Name, der aramäische Wurzeln hat und „Herrin“ und „Gebieterin“ bedeutet, eine mögliche Alternative bei der schwierigen Namenswahl. Esther: Hat einen persischen sowie hebräischen Ursprung und die wunderbaren Bedeutungen „Stern“, „Sternträgerin“ und „Strahlende“. Elvira: Stammt aus dem Westgotischen und hat damit eine außergewöhnliche Herkunft. Luana: Bei diesem großartigen Vornamen ist der Ursprung nicht ganz klar. Riana: Mit diesem Vornamen ist eure Kleine ganz schön international, denn der Name hat Ursprünge aus dem Persischen, dem Walisischen sowie aus dem Keltischen und bedeutet unter anderem „Die Königliche“. Weitere sehr schöne Varianten sind Gabriele sowie das italienische Gabriella und das französische Gabrielle. Mirella: Der Name Mirella ist die Kurzform des italienischen Namens Mirabella und bedeutet „Die Wunderschöne“. Jahrhunderts sehr populär. Dieser bezaubernde Name ist nicht nur für alle Italienfans eine Überlegung wert. Ruth: Stammt aus dem Hebräischen und hat die schönen Bedeutungen „Freundin Gottes“, „Die Freundin“ sowie „Die Begleiterin“. Doch nicht nur für die Buch-Süchtigen unter euch ist der Name mit der Bedeutung „Die Lächelnde“, eine schöne Alternative für den Vornamen eurer Tochter. Kiana: Ursprünglich kommt der Name aus dem Persischen und steht für die vier Elemente: Feuer, Erde, Wasser, Wind. Doch auch „Die Siegreiche“ und „Die Geheimnisvolle“ gehören zu den schönen Bedeutungen.

Wo Menschen Sich Vergessen Midi, Woher Kommt Der Name Ann-kathrin, Neilia Hunter Todesursache, Prinz Von Thurn Und Taxis, Kohlenwasserstoffreste 4 Buchstaben, Ausflug Mit Kindern, Treppenhaus Lea Chords, Trojanisches Pferd Film, Al Fakher Traube Minze, Jeans Mit Buntwäsche Waschen, Gelbes Thai Curry Vegetarisch, Disney Lieder Taufe,

Write a comment