„Der Zufall trifft das Fällige.“

Gibt es einen Zufall oder ist das was wir erleben – was uns zufällt – fällig?

Oft begegnet uns im Leben eine Situation von der wir denken „Mensch, das ist ja ein Zufall!“. Zum Beispiel eine Person, die uns anruft oder uns begegnet – und an die ich vorher gedacht habe. Oder ein Thema, welches in den Medien erscheint – und mit dem wir uns bereits gedanklich (länger) beschäftigt haben. Auch eine Missgeschick, welches mir widerfährt – und wir denken, dass wir dies schon vorausgeahnt haben.
Was steckt hinter dem Phänomen? Übernatürliche Kräfte, das Universum, der Schöpfer, jemand der uns Menschen lenkt?
Im Leben ist nichts dem Zufall geschuldet. Mit unserem Tun und Handeln schaffen wir unsere Wahrnehmung und unsere aktuelle Situation selbst. Wir alle handeln nach unseren Glaubenssätzen, die in unserem Bewusstsein und Unterbewusstsein verankert sind. Wir können unsere Probleme angehen und lösen.
Möchten Sie Ihre Gedanken, Handlungs- oder Sichtweisen ändern? Davor sollten Sie diese erkennen!

Lassen Sie sich auf ein Experiment ein und beobachten Sie sich selbst. Schauen Sie, was hinter diesen Zufällen steckt.

  1. Nehmen Sie die „Zufälle“ ihres Alltags in den nächsten Tagen bewusst wahr.
    Welche Personen begegnen Ihnen? Wird über ein Thema gesprochen, von dem Sie dachten, dass nur Sie dies beschäftigt? Befinden Sie sich in einer Situation, von der Sie glauben, dass diese nur Ihnen passieren konnte?
  2. Notieren Sie sich diese „Zufälle“.
    Ort, Zeit, Personen, Situation
  3. Hinterfragen Sie diese Geschehnisse.
    Was bedeuten diese? Was will Ihnen dieser Zufall sagen? Was können Sie daraus lernen? Was hat das mit Ihnen zu tun? Welchen Nutzen ziehen Sie heraus?
  4. Verfolgen Sie Ihre Überlegungen
    Nichts ist dem Zufall geschuldet! Bleiben Sie aufmerksam und beobachten sich und Ihre Umwelt.

Schreiben Sie mir Ihre Erfahrungen. Ich freue mich darauf! Denn: „Der Zufall trifft das Fällige!“

Ihre Sandra Kutzli

Write a comment